Direkt zum Inhalt springen

Entsorgung von Christbäumen

Der Zweckverband Abfallentsorgung (ZAB) informiert über die Entsorgung der Christbäume:

  • Christbäume müssen in Gemeinden, in denen Unterflurbehälter (UFB) in Betrieb sind - analog Sperrgut - bei den UFB bereitgestellt werden. Es ist nicht unbedingt ein fixer Tag einzuhalten. Die Entsorger handeln da so individuell, dass dies nicht kontrolliert werden kann.
  • Bitte Christbäume nicht in die UFB stopfen.
  • Damit keine grösseren Ansammlungen an Bäumen über längere Zeit liegen bleiben, organisiert der ZAB die Christbaumabholung bei diesen UFB speziell. Teilweise sind daher mehrere Fahrzeuge an verschiedenen Tagen beauftragt, Christbäume abzuführen. Diese Planung wird jährlich angepasst, damit jeweils auf die entsprechenden Daten mit hohem Anfall an Christbäumen (nach 6. Januar) reagiert werden kann.
  • In Gebieten, in denen noch ab der Strasse gesammelt wird (keine UFB vorhanden), werden die Christbäume wie früher bei den Abfallsäcken und Containern mitgenommen.
  • Christbäume können bis Ende Februar kostenlos mitgegeben werden. Ab März gelten sie dann als Sperrgut und müssten ganz normal frankiert werden.


zurück