Direkt zum Inhalt springen

November 2017, Erzählnacht

Mutig unterwegs an der Erzählnacht in Dietfurt

Am letzten Freitag fand in Dietfurt die Erzählnacht statt. Das Team von Bibliothek und Ludothek hatte zusammen mit der 5. und 6. Klasse Dietfurt und ihren Lehrerpersonen das Programm der diesjährigen Erzählnacht zum Thema «Mutig, mutig» ausgearbeitet.

Pünktlich um 18.30 Uhr kamen die 46 Kinder zur Turnhalle Dietfurt und warteten gespannt, was sie wohl zum Thema «Mutig, mutig» alles erleben würden. Plötzlich traten da Pippi Langstrumpf, ein Gespenst, ein kleiner mutiger Indianer und ein Buchstabenkobold vor die Kinder und stellten sich vor. Diese vier mutigen Figuren fanden eine Schatztruhe und darin ein spannendes Buch. Dieses wollten sie unbedingt erzählt bekommen. Die Gruppe vom kleinen Indianer durfte dann auch gleich diese Geschichte hören. Sie handelte vom Indianer Kleiner Adler und begeisterte alle Zuhörer gleichermassen.

Der Buchstabenkobold führte seine Gruppe ins alte Schulhaus. Dort konnten die Kinder einen Parcours durchlaufen und Buchstaben und Bilder im Dunkeln suchen gehen. Am spannendsten war natürlich das Skelett, das dort stand und einige Kinder erschreckte.

Die 5.und 6. Klasse aus Dietfurt hatte zusammen mit ihrem Lehrer Herr Schefer eine eigene Geisterbahn kreiert. Es waren alle gespannt, ob die Kinder sich wirklich durch diese gruselige Bahn trauen würden. Mit Tüchern, Schachteln und Geräuschen wurde im Durchgang zwischen Schule und Turnhalle eine gruslige Atmosphäre geschaffen. Die meisten Kinder waren dann tatsächlich mutig genug oder wurden durch die grösseren Schüler sicher durch die Geisterbahn geführt.

In der Turnhalle hatte das Ludothek-Team verschiedene Posten eingerichtet, an denen die Grossen und Kleinen ihren Mut beweisen konnten. Am beliebtesten war der Posten mit der grossen Matte. Dort konnte man heraufklettern und dann runterrutschen. Auch die Kletterstange hoch probierten die ganz Mutigen aus.

In der Pause konnten sich die mutigen Helden am grusligen Kuchenbuffet verpflegen. Da gab es farbige Muffins zu probieren oder auch Jelly Beans mit komischem Geschmack. Die grusligen Köstlichkeiten wurden munter degustiert und schliesslich war nichts mehr davon übrig. Mutig sein macht halt hungrig.

Müde und zufrieden wurden dann die kleinen und grösseren Leseratten von ihren Eltern abgeholt. Sicher werden sie noch lange von diesem mutigen Abend zu berichten wissen.