Direkt zum Inhalt springen

Führung durch die Schokoladenfabrik Maestrani

21. Januar 16

Am Dienstagmorgen, 19. Januar, machte sich eine vergnügte 2. und 3. Klasse zusammen mit ihren beiden Studenten, Frau Fässler und Herr Mathys, auf den Weg nach Flawil. Dort wollten wir, passend zu unserem Mensch-und-Umwelt-Thema, die Schokoladenfabrik Maestrani besichtigen. Sobald wir mit Mantel, Haube und Schuhschutz ausgestattet waren, ging es los. Zuerst gab es einen Keks, der mit Schokolade aus dem Schokoladenbrunnen überzogen war. Mhhh… Anschliessend gab es eine kurze Filmvorstellung, bei der wir erfuhren, wie die Kakaobohnen in Peru wachsen, geerntet und vorbereitet werden für den Export in die Schweiz. Wir konnten den ganzen Weg der Kakaobohne bis zur fertigen Schokolade verfolgen! 
Einige Fakten verblüfften uns sehr. Wir staunten nicht schlecht, als wir erfuhren, dass jeder Schweizer im Durchschnitt 11,7 kg Schokolade im Jahr isst und die Maestrani in Flawil im Jahr 20 Eisenbahnwagons voller Schokolader herstellt!
Nach dem Film durften wir von der Galerie aus einen Blick in die Produktion werfen. Unsere Führerin erzählte uns dazu noch einige Details. Natürlich durften wir während der Führung immer wieder verschiedene Schokoladenspezialitäten probieren. Dies hat uns besonders gut gefallen .
Am Schluss der Führung besuchten wir noch den Shop. Wer wollte, durfte sich noch ein kleines, süsses Andenken kaufen.
Nach der Pause auf dem Schulhausplatz ging es für die 2. Klässler gleich sehr schokoladig weiter, denn sie durften selber Schokolade herstellen! Dazu musste zuerst der Kakaobutter geschmolzen werden. Anschliessend wurde er zusammen mit den gemahlenen Kakaobohnen, Vanille und Avgavensirup vermischt und sorgfältig in die Form abgefüllt. Natürlich bekamen dann auch die 3. Klässler, welche in dieser Lektion in der Handarbeit waren, von der Schokolade zu probieren. Zum Glück hat uns auch die selbstgemachte Schokolade geschmeckt! Die 2.Klässler durften je eine Tafel selbstgemachter Schokolade nach Hause nehmen. Hoffentlich hats geschmeckt….