Direkt zum Inhalt springen

Kigareise Klasse S.Roth

11. Juni 16

Am Dienstag, 7. Juni trafen wir uns auf dem Postplatz und fuhren von da mit dem Postauto nach Bütschwil und dort weiter mit dem Zug nach Bazenheid. Auf dem Bahnhof wurden wir schon von Iago erwartet - unser ehemaliges Kigagspänli.
Er durfte uns den ganzen Tag begleiten, was alle Kinder sehr freute. Gemeinsam marschierten wir los und machten unseren Znünihalt auf einem kleinen Hügel mit Kunstwerk unterhalb Nuetenwil. Danach spazierten wir weiter bis zum Vitaparcour. Nachdem wir unsere Rucksäcke deponiert hatten, machten wir uns daran gemeinsam den Parcour zu absolvieren. Viele der vorgeschlagenen Übungen gelangen uns bestens, andere wurden abgeändert oder neue erfunden. Auf der Finnenbahn zeigten dann alle wie schnell sie rennen konnten. Sport macht Hunger und so genossen wir nachher gemeinsam unseren Mittagslunch aus dem Rucksack. Nachher verbrachten wir die Zeit mit Spielem im Wald und schon bald hiess es Rucksack anziehen und den ersten Teil des Rückweges in Angriff zu nehmen. Iago zeigte uns nämlich wo er nun wohnt. Im Garten wurde das Trampolin sofort in Beschlag genommen. Doch nur kurz. Es begann zu tröpfeln und alle suchten unter dem Segeltuch Schutz. Dort bekamen wir eine feine Glace zum Schlecken. Der mittlerweile prasselnde Regen, scheuchte alle ins trockene Zimmer von Iago, welches bestaunt wurde. Eifrig wurde in der Theater-Kiste gekramt, verkleidet und Piraten und Prinzessin gespielt. Die Zeit verging wie im Flug und als es für uns Zeit war zum Bahnhof aufzubrechen, hatte es auch aufgehört zu regnen. So konnten wir trocken die Rückreise mit Zug und Postauto in Angriff nehmen und kamen fröhlich wieder in Ganterschwil an, wo wir von den Eltern schon erwartet wurden. Es war ein toller Tag und es war besonders schön diesen mit unserem weggezogenen Gspänli verbringen zu können.