Direkt zum Inhalt springen

Schulreise der 5./6.Klasse

17.Juni 16

Wir fuhren mit Bus und Zug in Richtung Kerenzerberg. Zur Sesselbahn mussten wir etwas laufen, aber es war nicht weit. Als wir mit der langsamen Sesselbahn oben angekommen waren, machten wir eine kleine Pause und assen unseren “Znüni“. Danach wanderten wir zum Bergsee. Es ging auf einem Weg durch den Wald, dann auf der Strasse den Berg hinunter. Nach einer halben Stunde waren wir beim See angelangt.
Die einen machten ein Feuer und die anderen zogen ihre Badesachen an. Frau Knaus bemerkte, dass es im See Blutegel hatte. Das war uns aber egal; wir liefen trotzdem ins Wasser. Wasserschlachten gab es auch.
Wir assen unsere Würste oder das, was jeder mitgenommen hatte. Als alle ihre Sachen beisammen hatten, marschierten wir den Weg wieder hinauf. Bis jeder ein „Trotti“ hatte, versuchten die anderen damit klar zu kommen. Wir fuhren 7.5 km talabwärts. Die einen hatten einen kleinen Unfall. Leider war es schon Zeit wieder nach Hause zu fahren. Wir reisten also mit Bus und Zug nach Ganterschwil. Das war die Schulreise.